Allgäuer Alpen

Zinken & Sorgschrofen

Fakten:
Schwierigkeit: mittel
Dauer: 2 3/4 Stunden
Strecke: ca. 9,5 Kilometer
Starthöhe: 1.014m
Gipfelhöhe: 1.635m
Einkehrmöglichkeit: nein (unterwegs)
Mit ÖPNV erreichbar: ja

Kurzzusammenfassung: Dorfparkplatz Unterjoch (1.014m) – Zinken (1:15 / 1.613m) – Sorgschrofen (1:25 / 1.635m) – Sorgschrofenlift 2 Bergstation (1:50 / 1.390m) – Älpele Alpe (1:55 / 1.336m) – Dorfparkplatz Unterjoch (2:45 / 1.014m)

Am 03.07.2021 ging es von Unterjoch aus auf den Zinken und Sorgschrofen in den Allgäuer Alpen. Der Startpunkt der Rundwanderung ist der Dorfparkplatz am Eingang von Unterjoch. Für das Navigationsgerät ist es die folgende Adresse: Unterjoch Dorfparkplatz, 87541 Bad Hindelang. Die Tagespauschale ist mit 10 € extrem hoch. Man kann entweder mit Kleingeld bezahlen oder über eine App. Da ich nicht so viel Kleingeld dabeihatte, habe ich über die ausgewiesene App bezahlt. Auch ist der Parkplatz nicht allzu groß. Trotzdem hatte ich um fast halb 11 Uhr morgens noch einen Platz gefunden. Direkt an dem Parkplatz gibt es auch eine Bushaltestelle.

Vom Parkplatz geht man über die Brücke und folgt der Straße nach links Richtung Dorfkirche. Bei der nächsten Gabelung nimmt man wieder den linken Weg und folgt dem Verlauf der Straße. Die weiße Dorfkirche ist nach ein paar Metern erkennbar. Es gibt kurz davor noch einen Schilderbaum. Für die heutige Wanderung nimmt man den Weg Richtung Zinken (2 Stunden) und Sorgschrofen (2 1/4 Stunden) über Jungholz. Hierfür geht man die Straße bei der Kirche entlang. Den nächsten Schilderbaum findet man bei dem Bergbauernhof Gerung und folgt den Schildern nach links Richtung Zinken (1 1/2 Stunden) und Sorgschrofen (1 3/4 Stunden) über Zehrerhöfe.

Der Straße folgt man und geht an einigen Häusern vorbei bis man bei den Zehrerhöfen ankommt. Dort geht es nun ein wenig steiler hoch und die Straße scheint zu enden. An dem Punkt zeigt ein Schild, dass es nach links geht (1. Bild) und am Ende dieses Pfades geht es nach rechts hoch. Bei dem Wanderweg gibt es eine kleine Holzhütte (2. Bild).

Wanderweg zum Zinken bei den Zehrerhöfen
Holzhütte auf dem Wanderweg zum Zinken

Nun geht es weiter auf dem Wanderweg hinauf und erreicht abermals einen Schilderbaum. Dieser zeigt nach links und gibt den Zinken mit 65 Minuten beziehungsweise den Sorgschrofen mit 80 Minuten an (merkwürdige Zeitangabe). Anfangs noch in Serpentinen und später zieht sich der Weg nach Norden.

Schilderbaum auf dem Wanderweg zum Zinken
Wanderweg zum Zinken

An einem Punkt gibt es eine Erhebung, wo man links höher gehen könnte und es rechts runter geht. Der rechte Weg, der hinunterführt, ist der richtige Pfad. Ein paar Meter Weiter gibt es wieder eine Gabelung. Hier ist es dieses Mal der linke Weg. Unmittelbar danach folgt ein ganz kurzer Abschnitt mit einer Drahtseilsicherung.

Drahtseilsicherung auf dem Wanderweg zum Zinken
Wanderweg zum Zinken

Es dauert nicht mehr lange und man gelangt zu einer Gabelung. Links geht es hoch zum Zinken und rechts gibt es zwei Wege zum Sorgschrofen. Als erstes geht es also links zum Zinken. Die letzten Meter sind Drahtseilgesichert und man muss klettern (es wird kein Klettersteigset benötigt). Die Drahtseilsicherung ist sehr hilfreich und sollte bei Bedarf auch wirklich genutzt werden (ich habe sie lediglich beim Absteigen genutzt).

Gabelung zwischen Zinken und Sorgschrofen

Drahtseilsicherung vor dem Zinken
Drahtseilsicherung vor dem Zinken

Somit erreicht man nach rund 1 Stunde und 15 Minuten den Gipfel des Zinken (1.613m). Man kann eine super Aussicht genießen und sogar schon den das nächste Ziel, den Sorgschrofen, sehen. Ich habe eine Pause eingelegt und habe etwas gegessen. Im Folgenden ein Bild vom Zinken Gipfelkreuz und die Aussicht auf den Sorgschrofen.

Gipfelkreuz vom Zinken
Aussicht auf den Sorgschrofen vom Zinken

An der Drahtseilsicherung geht es nun wieder runter und Richtung Sorgschrofen. Entweder durch die Felsspalte oder den Weg drumherum. Ich habe mich für die Spalte entschieden. Da man mit einem Rucksack nicht durchpasst, habe ich ihn einfach immer vor mich gelegt. Kurz darauf muss man noch mal ein wenig Klettern und auf dem Weg gibt es zur Unterstützung noch mal Abschnitte mit Drahtseilsicherung. Geht hier bitte sehr vorsichtig vor!

Felsspalte vor dem Zinken
Wanderweg zum Sorgschrofen

Drahtseilsicherung auf dem Wanderweg zum Sorgschrofen
Drahtseilsicherung auf dem Wanderweg zum Sorgschrofen

Vom Zinken braucht man bis Sorgschorfen zwischen 10 und 15 Minuten. Insgesamt braucht man ungefähr 1 Stunde und 25 Minuten bis man den Sorgschrofen (1.635m) erreicht. Hier habe ich wieder eine Pause eingelegt und Fotos gemacht:

Aussicht vom Sorgschrofen

Aussicht vom Sorgschrofen

Aussicht vom Sorgschrofen
Sorgschrofen Gipfelkreuz

Nach der Pause ging es nun Richtung Jungholz beziehungsweise Sorgschrofenlift Bergstation. Auf dem Weg gab es abermals einige Drahtseilsicherungen und zunächst steil bergab. Passt euer Tempo entsprechend an und überstürzt nichts. Sobald man wieder bei der Baumgrenze ankommt, wird es vom Weg her flacher und man kommt an einer Sendestation vorbei.

Wanderweg zum Sorgschrofen
Drahtseilsicherung auf dem Wanderweg zum Sorgschrofen

Drahtseilsicherung auf dem Wanderweg zum Sorgschrofen
Sendestation in der Nähe vom Sorgschrofen

Der Wanderweg bleibt noch ein wenig flach und biegt dann links runter in Richtung der Bergstation des Sorgschroftenliftes. Vom Sorgschrofen braucht man bis zu der Sorgschrofenlift Bergstation (1.390m) ungefähr 25 Minuten. Von dort folgt man dem Schilderbaum Richtung Langenschwand, Jungholz und Unterjoch. Bei dem darauffolgenden Schilderbaum orientiert man sich an dem Weg zu den Sorgalpen und Unterjoch.

Bergstation vom Sorgschrofenlift

5 Minuten später folgt die Älpele Alpe (1.336m). Von dieser habe ich leider kein Foto gemacht. Eigentlich führt der Weg vor der Älpele Alpe nach links, aber dieser wurde von Kühen blockiert und deshalb bin ich hinter dem Haus entlang gegangen. Es geht nun immer Weiter Richtung Unterjoch. Zunächst auf der Weide und durch ein Waldstück. Danach folgt abermals eine Weide und man geht nach links unten weiter Richtung Sorgalpen und Unterjoch.

Wanderweg zum Sorgschrofen

Als nächstes geht es auf einer Forststraße entlang bis zum nächsten Schilderbaum Richtung Unterjoch über Bärenloch. Dies ist nun wieder ein Forstweg. Auf diesem Weg kommt man an zwei Schranken vorbei und gelangt letztendlich zu der Dorfkirche von Unterjoch. Von hier aus geht es den gleichen Weg zurück wie beim Anfang des Aufstieges. Der gesamte Abstieg ab dem Sorgschrofen zurück zum Dorfparkplatz von Unterjoch dauert insgesamt 1 Stunde und 20 Minuten.

Gesamtfazit: Die Rundwanderung zum Zinken und Sorgschrofen ist eine mittelschwere Wanderung. Unterwegs gibt es keine Einkehrmöglichkeit, aber in Unterjoch gibt es Restaurants und Biergärten. Es lohnt sich definitiv den Zinken unterwegs hochzuklettern, ist aber kein Muss. Man sollte jedoch trittsicher und schwindelfrei für diese Wanderung sein. Insgesamt braucht man für die Wanderung 2 Stunden und 45 Minuten und legt eine Strecke von knapp 9,5 Kilometern zurück. Bei schlechtem Wetter kann ich die Wanderung nicht empfehlen, bei gutem Wetter hingegen sehr ;)

Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
1.014m Dorfparkplatz Oberjoch
1.613m +1:15 01:15 Zinken
1.635m +0:10 01:25 Sorgschrofen
1.390m +0:25 01:50 Sorgschrofenlift Bergstation
1.336m +0:05 01:55 Älpele Alpe
1.014m +0:50 02:45 Dorfparkplatz Oberjoch

Falls du meine Beiträge zu den Wanderungen hilfreich findest und mich unterstützen möchtest, kannst du über den folgenden Link* etwas bei Amazon bestellen. Durch das Partnerprogramm werde ich mit einer kleinen Provision beteiligt. Egal was du kaufst.

Weitere Wanderartikel

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links, die mit dem Partnerprogramm von Amazon verknüpft sind. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werde ich mit einer kleinen Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo, wann und wie Du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich Dir überlassen. Du unterstützt damit die Weiterentwicklung und Qualitätssicherung von pm-wandern. Vielen Dank!
Für weitere Informationen zu dem Thema, schau auf meiner Datenschutzseite nach.